Bauherrenberatung spart bares Geld!

Kostenmanagement, Bauherrenberatung und Vertragsmanagement für Hotellerie- & Gastronomieflächen

In der Gastronomie oder Hotellerie haben Bauherren oft wenig oder gar keine Erfahrung mit Bau, Umbau oder Renovierung. Doch selbst wenn sie es tun, ist ihnen bewusst, wie entscheidend eine kurze Bauphase ist. Schließlich generiert die Bauzeit keine Einnahmen, sondern nur Kosten!

Bauvorhaben sind stets komplexe Unternehmungen. Fachplaner für verschiedene Bereiche sind leicht zu finden, doch jeder verfolgt seine eigenen Geschäftsinteressen und agiert nicht immer unabhängig. Wenn Sie wenig Erfahrung in der Koordination verschiedener Projektphasen und Spezialisten haben, ist die Überlegung, externe Unterstützung in Anspruch zu nehmen, durchaus sinnvoll.

Als unabhängiger Bauherrenberater schließt Foody’s diese Lücke im Sinne des Auftraggebers. Wir können zu jedem Zeitpunkt des Projektes eingebunden werden, wobei gilt: je früher, desto besser.

Trotz des zusätzlichen Honorars ist der Einsatz eines Bauherrenberaters für den Auftraggeber durchaus rentabel. Vermeidung von Doppelspurigkeiten, Zeitersparnis, Vermeidung unnötiger Leistungen oder überteuerter Varianten sind typische Bereiche, in denen der Berater dem Bauherrn ohne Qualitätsverlust erhebliche Kostenersparnisse ermöglichen kann. Zudem hilft er, den Fokus auf das große Ganze zu behalten, ohne die raffinierten Details des Projekts aus den Augen zu verlieren.

Unsere Kernkompetenz liegt im erfolgreichen Projektmanagement mit über einem Dutzend komplexer Gastronomieprojekte in Flughäfen, Bahnhöfen und Einkaufszentren. Immer im Blick auf Bauherrn, Betreiber und Nutzer, unterstützen wir Sie ganzheitlich oder in Teilprojektphasen:

Planung
– Erarbeiten und Beurteilen von Projektideen

– Überprüfung auf Marktfähigkeit / Machbarkeitsstudie

– Erstellung von Renditenberechnungen

– Termingerechtes Erstellen von Entscheidungsgrundlagen

– Definition und Überwachung der Schnittstellen

Projektierung
– Optimierung der Flächenverteilung und Anordnung

– Definition Bedarfsgerechter Infrastruktur

– Zielkundengerechter Innenausbau und Materialisierung

– Kalkulation der Bau- und Infrastrukturkosten

– Planung der Finanzierungstranchen

Realisierung
– Erarbeiten und Durchführen von Submissionen

– Verhandlung von Leistungen

– Koordination der Unternehmer

– Sicherstellung des reibungslosen Bauablaufes

– Überwachung des Budgets und der Baukosten

– Laufende Optimierung und Aktualisierung der Planung

Inbetriebnahme
– Planung und Durchführung der Abnahmen

– Kontrolle und Abnahme von Mängelbehebungen

– Gemeinsame Abschlussprüfung mit Bauherrn

– Übergabe der Infrastruktur an Betreiber

Translate »